Dr. Oren Zuckerman

PhD MIT 2007
Gründer von miLAB, School of Communication, IDC Herzliya
TekkieUni-Studienberater

Über Dr. Oren Zuckerman

Dr. Oren Zuckerman erhielt seinen Master und Doktortitel am Media Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT), wo er neue Lerninterfaces studierte und entwickelte. Sein Forschungsbereich ist die Auswirkung interaktiver Technologien auf menschliches Verhalten, mit besonderem Schwerpunkt auf physisch-digitalen Technologien. Oren wurde 2001 beim Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos als „Technologie-Pionier“ ausgezeichnet.


Seit zehn Jahren ist Dr. Zuckerman Leiter des von ihm gegründeten Media Innovation Lab am IDC Herzliya, Tel Aviv. Er etablierte ebenso das Interactive-Communications-Programm, eine innovative Ausbildung, für deren Betreuung und Lehrplanentwicklung er verantwortlich ist.

Während seiner Jahre am MIT war Dr. Zuckerman an der konzeptuellen Entwicklung der Progammierumgebung Scratch beteiligt. Scratch ist die weltweit führende Programmierumgebung für Kinder, die Kinder auf intuitive und motivierende Weise an computerbasiertes Denken heranführt. Scratch ist blockbasiert, funktioniert ähnlich wie ein Puzzle und wird von Kindern ohne Programmier-Vorwissen benutzt, um Spiele, Kunst, Simulationen und Geschichten zu erstellen (Für weitere Informationen zu Dr. Zuckermans Mitarbeit an Scratch: Siehe Wikipedia ).

Programmieren ermutigt Kinder zu kreativem Denken und kreativer Problemlösung und sollte eine neue digitale Grundkompetenz werden

In den ersten Brainstorming-Sitzungen zur Programmierumgebung Scratch kam Dr. Zuckerman auf den Namen. Inspiriert wurde er durch kreative Aneignungen, die DJs arrangieren, wenn sie ein neues Medienerlebnis auf Grundlage eines bestehenden, von anderen geschaffenen Mediums (z. B. Musik) schaffen. Die Bedeutung hinter dem Namen ist, dass Kinder sehr kreativ sein können, indem sie neue interaktive Erfahrungen, wenn sie bestehende Medien wie Bilder, Animationen, Sounds, oder interaktive Projekte schaffen. Mit Scratch können Kinder Projekte anderer Scratcher neu arrangieren, beim Erstellen eines animierten Tanzvideos ihre Lieblingsmusik verwenden, oder das Konzept ihres Lieblings-Videospiels kopieren und durch Ändern der Regeln oder des Aussehens ihr eigenes Spiel entwickeln.

Heute wird die kostenlose MIT-Programmierumgebung Scratch von mehr als 20 Millionen Nutzern auf der ganzen Welt verwendet, wobei die Mehrheit Kinder (8-18 Jahre) sind und mehr als 30 Millionen Projekte erstellt wurden, davon sind 25 % „Remixes“ existierender Projekte.

Digitale kreative Kompetenzen sollten für jedes Kind auf der Welt zugänglich sein

Forschungsschwerpunkt

Dr. Zuckerman hat mehrere Forschungsstipendien in den Bereichen Interaktive Medien und Mensch-Computer-Interaktion (HCI) erhalten. Zu seinen Forschungsthemen zählen Beteiligungsmuster in der Scratch-Online-Community, Lernen durch physisch-digitale Interaktion, digitales Outdoor-Spiel und Mensch-Roboter-Interaktion. Er hat mehrere Beiträge auf HCI-Konferenzen und in wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht und an zahlreichen Veranstaltungen zu technischen Innovationen und interaktiven Medien teilgenommen.

Forschung und Erfahrung mit Technologie und Kindern
Ausgewählte Artikel zu Kindern, Technologie, Lernen und Spiel:

Children’s Participation Patterns in Online Communities
Tangible user interfaces for children
Extending tangible interfaces for education: digital montessori-inspired manipulatives
Hands-on modeling and simulation of systems
A new playground experience: going digital?
In-car Game Design for Children: Child vs. Parent Perspective
Digital Outdoor Play: Benefits and Risks from an Interaction Design Perspective