Pilotphase startet: Der allererste Python-Kurs bei Tekkie Uni

Diesen November nimmt eine Gruppe von Schülern an einem besonderen Pilotprogramm teil: am allerersten Python-Kurs von Tekkie Uni.

Im von Ivgi, dem pädagogischen Leiter von Tekkie Uni, konzipierten Programm erlernen die Schüler die Grundlagen von Python.

Was ist Python?

Python ist eine Programmiersprache. Genauer gesagt, eine interpretierte, höhere Allzweck-Programmiersprache. Das bedeutet mehr oder weniger, dass Python dem Computer direkte Befehle gibt, natürliche Sprache verwendet und sehr vielseitig einsetzbar ist.

Python ist beliebt, weil es so vielseitig anwendbar ist. Entwickler nutzen Python für alle Zwecke von der App-Entwicklung über KI bis hin zu Data Science. Die Sprache bietet auch praktische Einsatzmöglichkeiten, etwa die Automatisierung von Funktionen, die häufig komplett manuell ablaufen; Python wird zum Beispiel im Finanzwesen verwendet, um die Automatisierung von Kalkulationstabellen zu erleichtern.

Da es so vielseitig einsetzbar ist, wird Python in breitgefächerten Branchen genutzt, von Technologien bis hin zu nichttechnischen Bereichen, und da der Programmierstil von Python sauber und einfach zu lesen ist, wird die Sprache oft an Universitäten gelehrt.

Wie ist der Ablauf des Pilotprogramms?

In diesem Programm erlernen die Schüler die Grundlagen der Programmiersprache Python.

Die am Pilotkurs teilnehmenden Kinder lernen Python in der PyCharm-Entwicklungsumgebung und nutzen eine UI-Bibliothek, um Grafiken in ihre Projekte einzubinden. Ebenso eignen sie sich wichtige Programmierfähigkeiten an, etwa Debugging, Dokumentation und Code-Effizienz.

„Während des Kurses kombinieren wir Diskussionen und Fragen, um logisches Denken und Computational Thinking bei den Kindern zu fördern“, sagt Ivgi. Eines der Ziele des Kurses ist, Schülern dabei zu helfen, alte Denkmuster zu verlassen und Python zu nutzen, um neue Lösungen und Projekte zu erarbeiten, die sowohl praktisch als auch innovativ sind.

 

Wer kann Python lernen?

Jeder kann Python lernen. Da es sich um eine benutzerfreundliche, gut lesbare Sprache handelt, können Kinder damit komplexe Informationen auf relativ einfache Weise aufnehmen.

Der aktuelle Kurs richtet sich allerdings an Kinder mit etwas Programmiererfahrung. Für das Pilotprogramm hat Tekkie Uni 22 Kinder ausgewählt, die bereits Programmierkurse besucht haben; einige haben ihr zweites und drittes Jahr bei uns abgeschlossen, und manche haben alle unsere Kurse absolviert. Die 22 Kinder haben allesamt Stipendien erhalten.

„Das Programm ist neu, und wir wollten, dass die Kinder es erleben, ohne über den Preis nachzudenken“, so Ivgi.

Nach dem Pilotprogramm wird der Kurs für alle Interessierten mit Grundkenntnissen im Programmieren geöffnet, aber irgendwann will Ivgi auch Kindern ohne Vorkenntnisse Python vermitteln.

„Für die Zukunft habe ich geplant, ein paar Workshops zu veranstalten, in denen Kinder ohne Vorkenntnisse die nötigen Grundlagen erhalten, um an unserem Kurs teilzunehmen“, verrät er.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!
Hinterlassen Sie Ihre Daten, und lernen Sie Tekkie kennen!

Antworten

Comment below